Weitere Stimmen von Absolventinnen und Absolventen der Trainerausbildung

Ich bin sehr sehr froh, dass ich diesen Schritt in die Trainerausbildung bei Sonee gegangen bin, denn er hat mein ganzes Leben verändert. Ich war seit Jahren auf dem Weg herauszufinden, was meine Berufung ist. Bestimmt seit fünf Jahren habe ich meinen Weg gesucht. Habe mir alle möglichen Weiterbildungen angeschaut, aber es war nie das dabei, wo ich sagen konnte, hey genau das ist es. Im Intensivprogramm von Sonee, das ich mit meinem eigenen Hund durchlaufen habe, habe ich dann gemerkt, hey krass, jetzt hast du es gefunden. Das war wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen… und ich habe sie gefunden!

Ich habe mir früher so viele Dinge nicht zugetraut, war wie ein Mäuschen. Durch die Ausbildung habe ich mich persönlich mega weiterentwickelt. Ich bin persönlich so gewachsen und bin Sonee dafür so dankbar.

Besonders geschätzt an der Ausbildung habe ich den Umgang untereinander. Ich behaupte, wir waren der beste Studiengang, auch wenn das wahrscheinlich alle von sich sagen😊. Ich habe die alle super toll lieb gewonnen, wir haben uns alle aufgefangen, ganz egal was es ist. Und auch die Dozenten standen uns immer allen mit Rat und Tat zur Seite. Sei es fachlich wie auch menschlich.

Was ich außerdem sehr schätze, ist der unbegrenzten Zugang zu den Lernmodulen. Dass man alles immer wieder nachschauen kann. Wertvoll war für mich auch zu lernen, wie ich mein eigenes Unternehmen aufbaue, damit ich genau weiss, was die nächsten Schritte für mich sind. Das finde ich ein großer Pluspunkt. Und auch, dass die Inhalte weiter aktualisiert werden. Die Praxisveranstaltungen vor Ort waren magisch. Mit so viel Mühe und Hingabe durchgeführt und was man da alles lernen kann.

Ich bin so froh, euch gefunden zu haben!

Maria R.L.

Das erlangte Verständnis für das Verhalten von Hunden ist von entscheidender Bedeutung für eine Hundetrainerin. Dieses Wissen ermöglicht es, die Ursachen von Verhaltensproblemen zu identifizieren und maßgeschneiderte Trainingspläne zu entwickeln, die auf die individuellen Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Hunde zugeschnitten sind. 

Die Ausbildung hat uns gründlich beigebracht, wie wir effektive Trainingspläne erstellen können. Dieser Punkt ist von entscheidender Bedeutung, da maßgeschneiderte Trainingspläne die Grundlage für den Erfolg in der Hundeerziehung bilden. Die Fähigkeit, klare und strukturierte Pläne zu entwickeln, ermöglicht es, den Fortschritt zu verfolgen und den Trainingsprozess optimal zu gestalten.

Die Gelegenheit, mit Testkunden und begleitenden Fallstudien zu arbeiten, ist äußerst wertvoll. Dies bietet angehenden Hundetrainerinnen die Möglichkeit, das erworbene Wissen in der Praxis anzuwenden und praktische Erfahrungen zu sammeln. Der Umgang mit verschiedenen Hunden und deren Besitzern ermöglicht es, unterschiedliche Situationen zu bewältigen und die Fähigkeiten als Hundetrainerin zu verfeinern.

Die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Unterstützung von den Ausbildern zu erhalten, ist von unschätzbarem Wert. Dies gewährleistet, dass angehende Hundetrainerinnen jederzeit auf dem richtigen Weg sind und sich sicher fühlen, wenn sie auf neue Herausforderungen stoßen.

Die Möglichkeit, von erfahrenen Trainern zu lernen und sich mit anderen Hundetrainerinnen und -trainern auszutauschen, erweitert nicht nur das Wissen, sondern auch das professionelle Netzwerk. Der Austausch von Best Practices und verschiedenen Trainingsmethoden ermöglicht es, vielfältige Lösungen für verschiedene Hundeverhaltensprobleme zu entwickeln. Zudem kann dies zu beruflichen Möglichkeiten und Kooperationen führen.

Die Kombination von theoretischem Wissen und praktischer Anwendung ermöglicht es, das Gelernte effektiv in der realen Welt anzuwenden. Dies ist entscheidend, um Vertrauen bei den Kunden aufzubauen und praktische Fähigkeiten zu entwickeln, die für das Training von Hunden unbedingt erforderlich sind. Hundetraining ist Handwerk.

Ein gut strukturierter Lernplan stellt sicher, dass alle erforderlichen Kompetenzen entwickelt werden, um erfolgreich als Hundetrainerin zu arbeiten. Die Berücksichtigung verschiedener Lerntypen gewährleistet, dass alle Studierenden effektiv lernen können, unabhängig von ihrer bevorzugten Lernmethode.

Neben den beruflichen Fähigkeiten hat die Akademie auch zur persönlichen Entwicklung beigetragen. Selbstvertrauen, Mut und Zielstrebigkeit sind wichtige Eigenschaften, um nicht nur als kompetente Hundetrainerin, sondern auch als erfolgreiche Unternehmerin in der Tierbranche erfolgreich zu sein.

Als Hundetrainerin geht es aber nicht nur um Hunde, sondern VOR ALLEM auch um die Menschen hinter den Hunden, die gecoacht werden müssen. Die Ausbildung hat uns verschiedene Werkzeuge und Techniken vermittelt, um effektiv mit Hundebesitzern zu kommunizieren und sie dabei zu unterstützen, ein besseres Verständnis für ihre Hunde zu entwickeln. Dies schafft eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und die Umsetzung von Trainingsplänen. Denn der Mensch muss sich selbst führen können, bevor er in der Lage ist, seinen Hund zu führen und zu erziehen.

Und nicht zuletzt, dennoch sehr wichtig: In der heutigen Zeit ist es für Hundetrainerinnen elementar, auch Marketing- und Verkaufsfähigkeiten zu beherrschen. Dies hilft dabei, Kunden zu gewinnen und die Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten. Social Media kann genutzt werden, um sich als Experte in der Branche zu positionieren und die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Insgesamt hat die Akademie für Hundetrainerinnen und -trainer dazu beigetragen, eine umfassende und vielseitige Ausbildung bereitzustellen, die angehenden Hundetrainerinnen die erforderlichen Werkzeuge und Kenntnisse vermittelt, um effektive und professionelle Dienstleistungen anzubieten. Dies trägt nicht nur zum Wohlbefinden der Hunde bei, sondern auch zur Zufriedenheit der Kunden und zum Wachstum der eigenen Karriere in dieser Branche.

Nicole K.

Mir hat die Trainerausbildung bei Sonee ermöglicht, Hunde aus dem Tierschutz zur Pflege aufzunehmen, die bestimmte Themen mitbrachten.
Vor allem Rückläufer, bei denen es schon zu Beißvorfälle gekommen ist. Das hätte ich mir früher nie nie zugetraut. Ihnen zu helfen und an ihren Themen zu arbeiten, damit sie wieder eine Chance bekommen, in ein Für Immer zu Hause zu ziehen. Menschen zu helfen, die das gleiche durchmachten wie ich mit meinen Hunden. Sie zu stärken um wieder mehr Selbstvertrauen zu bekommen, Wege und nach Lösungen zu suchen, um sie wieder handlungsfähig zu machen und ihnen wieder neue Lebensqualität mit ihrem Hund zurückzugeben. Und natürlich meinem Traum ein Stückchen näher zu kommen: Meinen eigenen Tierschutzverein zu gründen.
Ich rette Hunde und habe ca. 20 ehrenamtliche Mitarbeiter die absolut hinter mir stehen. Und als ganz großes Ziel natürlich, einen Gnadenhof zu gründen 🙏.

Birgit H.